Aera eines Erfolgsprodukts neigt sich dem Ende zu

2017-01-17 09:44:00
 
Aera eines Erfolgsprodukts neigt sich dem Ende zu
Aera eines Erfolgsprodukts neigt sich dem Ende zu Windows 7 ist bis heute das meist verwendete PC-Betriebssystem. Doch Microsoft drängt Nutzer in das Cloud Computing - seinem erfolgreichsten Produkt gewährt Microsoft noch eine kleine Gnadenfrist.

Mit Windows 10 wollte Microsoft die PC-Welt im Sturm erobern. Doch das aktuelle Betriebssystem verbreitet sich nicht so schnell wie sich das der US-Softwareriese vorstellt. Noch immer laufen vier von zehn Computern auf dem 2009 vorgestellten Vista-Nachfolger. Firmen und Privatpersonen sehen meist keine Vorteile, einen nicht immer problemlosen Umstieg von Windows 7 auf das aktuelle Windows 10 durchzuführen. Im Gegenteil: Oft ist es so, dass viele Firmen, die neue Computer mit vorinstalliertem Windows 10 anschaffen, ein Downgrade auf Windows 7 vornehmen. Händler, die als MAR von Microsoft für den Verkauf von gebrauchten Lizenzen autorisiert sind, sprechen von einer nach wie vor hohen Nachfrage nach Windows 7.

Und dennoch naht für jede Softwareversion irgendwann das Ende des Produktzyklus. Bei Microsoft läuft das "End of Life" in Etappen ab: Bereits vor zwei Jahren endete der grundlegende Support von Windows 7. Jetzt gab Microsoft bekannt, ab dem 14. Januar 2020 auch keinerlei Sicherheitsupdates, Aktualisierungen oder sonstigen technischen Support mehr für Windows 7 zu unterstützen. Noch drei Jahre lassen sich also Windows 7-PCs zuverlässig verwenden, danach funktionieren die Rechner freilich auch noch. Aber Sicherheitslücken werden nach dem 14. Jaunar 2020 nicht mehr geschlossen. Es wäre ein hohes Risiko, danach die PCs noch zu benutzen, was sich Unternehmen allein schon aus rechtlichen Gründen nicht leisten sollten.

Am kommenden 11. April endet übrigens endgültig der Support für Vista. Doch dieses Microsoft-Betriebssystem, das auf Windows XP folgte, konnte sich nie wirklich durchsetzen. Vor rund drei Jahren, genau am 8. April 2014, hatte Microsoft die letzte Support-Stufe für Windows XP eingestellt. Obwohl es seither keine Sicherheitsupdates für diesen Klassiker gibt, wies die Statistik von Netmarketashare für September letzten Jahres immer noch einen Anteil von neun Prozent für Windows XP-Rechner aus Günstige Betriebssysteme gibt es hier !

Bildquelle: Gabi Schönemann/Pixelio.de

zurück
Login
NEU anmelden
Nichts verpassen
 
Immer
    für Sie da
Beratung
+49 (30) 779 07 86 85
+49 (30) 779 07 86 86
LIVE Support
Status:
Einfacher Umtausch
Einfach mit beiliegenden Formular zurücksenden
FAQ
Die häufigsten Fragen finden Sie hier.
 
IT News softwarebilliger.de
IT News softwarebilliger.de
IT News softwarebilliger.de
IT News softwarebilliger.de
IT News softwarebilliger.de
Sprache wählen
Schrift verkleinern
Schrift zurücksetzen
Schrift vergrößern