Huawei stellt neue Notebooks und Tablets vor

PC-Hersteller Huawei spendiert seiner MateBooks-Reihe ein Refresh, darunter das High-End-Notebook MateBook X Pro. Wer ein Smartphone von Huawei besitzt, kann Dateien bequem zwischen den Geräten drahtlos übertragen.

Power-User dürften das neue Huawei MateBook X Pro besonders unter die Lupe nehmen. Der Hersteller stattet es mit Intels Core i7 der 10 Generation aus, das Notebook hat 16 Gigabyte Arbeitsspeicher und eine Geforce MX250 Grafikkarte von Nvidea. Das Display ist 13,9 Zoll groß (3.000 mal 2.000 Pixel), mit knapp über 14 Millimeter Bauhöhe und einem Gewicht von 1,3 Kilogramm ist Highend-Notebook MateBook X Pro dennoch recht kompakt. Huawei kündigt dieses Modell für den April ab, eine Preisempfehlung steht noch nicht fest. Die beiden neuen Notebooks der MateBook D-Serie sind bereits verfügbar. D 14 und D 15 stehen jeweils für die Displaygröße 14 Zoll, beziehungsweise 15,6 Zoll. Die IPS-Displays mit Full-HD-Auflösung sind entspiegelt. Huawei verbaut in beiden Modellen AMDs Ryzen 5 3500U-Mobilprozessoren sowie AMDs Grafikkarte Radeon Vega 8 Graphics. Die Windows-10-Geräte verfügen über acht Gbyte Arbeitsspeicher und können wahlweise mit 256 oder 512 Gbyte SSDs bestückt sein.

Eine Besonderheit ist bei beiden Modellen die Share Onehop-Technologie. Damit lassen sich Daten zwischen Huawei-Smartphones und Notebooks drahtlos übertragen. Das MateBook D 14 soll laut Hersteller 699 Euro kosten, die 15,6-Zoll-Variante 649 Euro.

Bildquelle: Huawei

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.