Sprache wählen
Softwarebilliger.de
Softwarebilliger.de

Jugendliche sind täglich 10 Stunden online

1,5 Stunden Fernsehen am Tag, aber rund 10 Stunden im Internet: So rasant hat das vernetzte Smartphone die Mediengewohnheiten Jugendlicher verändert. Der klassische PC ist weiterhin (noch) gefragt.

Schule, Schlafen, Internet. Viel mehr Zeit für andere Freizeitaktivitäten bleibt da kaum mehr übrig. Das ist das Ergebnis der Postbank Jugend-Digitalstudie 2019. Rund 1.000 Jugendliche im Alter zwischen 16 und 18 Jahren wurden befragt. Im Schnitt sind Jugendliche in Deutschland 58 Stunden pro Woche im Internet. Das Zugangsgerät ihrer Wahl ist eindeutig das Smartphone. 36 Stunden davon wird im mobilen Internet unterwegs gesurft. Ohne das Smartphone gehen Jugendliche also gar mehr außer Haus.

An einem typischen Tag sind deutsche Jugendliche 9,7 Stunden online, stellt die Studie fest. Abzüglich Schul- und Schlafenszeit somit praktisch durchgehend. Und das an mehreren Tagen pro Woche. Allein für das Smartphone sind es 5,2 Stunden an 6,5 Tagen pro Woche.

Zeit vor der klassischen Glotze, die als flacher und großer TV-Bildschirm daherkommt, verbringen Jugendliche schon noch, aber deutlich weniger als die Generation 60plus. Während 14- bis 29-Jährige täglich 94 Minuten vor dem Fernsehen verbringen, schaut Opa und Oma noch 248 Minuten am Tag fern. Die Mediennutzung hat sich insgesamt rapide verändert, denn Streaming und Youtube macht das so genannte lineare Fernsehen – also TV nach festen Programmzeiten – überflüssig. Viele schauen TV-Sendungen aus Mediatheken oder Youtube on Demand, also wenn sie Zeit dafür haben.

95 Prozent aller Jugendlichen haben ein Smartphone, immerhin noch zwei Drittel besitzen einen Laptop, 44 Prozent sogar einen Desktop und 36 Prozent ein Tablet. Der klassische Computer hat also noch lange nicht ausgedient.

Günstige Notebooks von Markenherstellern gibt es bei uns.

Bildquelle: Postbank

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.