Microsoft stellt neue Surface-Reihe für Windows 11 vor

Ab Oktober bringt Microsoft zwei neue Tablet-Notebooks und die neue Generation seines aufklappbaren Android-Smartphones Surface Duo 2 auf den Markt. Doppelte Performance für das neue Surface Pro 8 verspricht Microsoft. Kräftig steigt aber auch der Preis.

Mit dem Launch von Windows 11 im Oktober bringt Microsoft auch passende neue Hardware auf den Markt. Surface Pro 8 sowie jeweils eine neue Gerätegeneration Surface Go 3 und Surface Duo 2 sind für Privatnutzer, Schüler und Unternehmen gedacht.

Das neue Surface Pro 8 wird dann das aktuellste Modell der Surface-Reihe von Microsoft sein. Dank Intel Core-Prozessoren der 11. Generation würde Surface Pro 8 doppelt so schnell sein wie sein Vorgänger. Thunderbolt 4-Anschlüsse, Windows 11 sowie eine Akkulaufzeit von bis zu 16 Stunden machten das Surface Pro 8 zum leistungsstärksten Gerät, verkündet Microsoft.

Surface Pro 8 verfügt über einen 13-Zoll-PixelSense-Touchscreen, der nahezu ohne Rand auskommt. Eine 5MP-Kamera auf der Vorderseite und eine 10MP-4K-Kamera auf der Rückseite sollen Videokonferenzen in einer besseren Qualität ermöglichen. Ist das magnetisch mit dem Surface verbundene Typecover abgenommen, kann der Nutzer das Gerät wie gewohnt als Tablet benutzen.

Der Preis startet in der Basiskonfiguration (Intel Core i5, 8 GB RAM, 128 SSD) bei 1.179 Euro. Mit Intel Core i7, 16 GB RAM und einer 1 TB großen SSD empfiehlt Microsoft 2.279 Euro. Das separat erhältliche Typecover schlägt mit 179 Euro zu Buche.

Für Schüler und Studenten hat Microsoft seit längerem schon die kompakten Surface Go-Modelle mit einen 10,5-Zoll-Display im Angebot. Surface Go 3 wird nun als 3. Generation auf den Markt kommen. Darin arbeiten ein Intel Pentium Gold oder ein etwas schnellerer, aber auch teurerer Intel Core i3-Prozessor. Die Akkulaufzeit gibt Microsoft mit bis zu 11 Stunden an. Die 5MP Frontkamera und 1080p Rückkamera, Studiomikrofone sowie Dolby Audio sollen für optimale Ton- und Bildqualität sorgen. Auch hier muss das Typecover separat gekauft werden (ab 100 Euro). In der Basisversion (Intel Pentium, 4GB RAM, 64 GB SSD) ruft Microsoft einen Preis von 439 Euro auf.

Das neue Surface Duo 2 wartet wie schon der Vorgänger mit zwei Bildschirmen auf, jetzt kommt 5G-Konnektivität dazu. Ist Surface Duo nun ein Smartphone oder, aufgeklappt, ein Notebook? Diese Frage stellte man sich schon, als die erste Generation auf den Markt kam. Und auch jetzt muss die Antwort heißen: weder noch. Surface Duo 2 ist eine neue Geräteklasse – irgendwo zwischen Android-Smartphone, digitalem Notizblock und Notebook, das auch für Gaming eingesetzt werden kann.

Die neue Generation wurde um wichtige Funktionen ergänzt: 5G-Unterstützung, NFC für kontaktloses Bezahlen und eine dynamische Triple-Lens-Kamera, mit welcher Bilder und Videos in 4K aufgenommen werden können. Der Prozessor – ein Snapdragon 888 5G Mobile Platform Chip – sorgt ordentlich für Performance.

Die separaten und pysisch nicht verbundenen Displays des Surface Duo 2 (anders als das Falt-Handys Samsung Fold) haben eine Größe von jeweils 5,8 Zoll. Klappt man sie auf, beträgt die Bildschirmdiagonale 8,3 Zoll. Für Surface Duo 2 gibt Microsoft eine Akkulaufzeit für den ganzen Tag an. Der Preis für Privatnutzer geht ab 1.599 Euro los (8GB RAM, 128 GB SSD).

Bildquelle: Microsoft

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.