Amazon: Live-Support aus dem Tablet heraus

Per Video-Chat mit einem Experten PC-Probleme lösen oder sonstige Fragen klären: Amazon bringt den Kundendienst auf sein Tablet Fire.

Den Support-Dienst Mayday von Amazon gibt es bereits in den USA und Großbritannien. Ab sofort können Nutzer des Amazon-Tablets Fire die Hotline auch in Deutschland in Anspruch nehmen. Der Versandriese mit eigenem Hardwareangebot verspricht eine Live-Unterstützung bei technischen oder sonstigen Problemen. Und das funktioniert so: Auf der Oberfläche des Tablets befindet sich eine entsprechende Kachel, wird diese angetippt, öffnet sich ein Videochat-Fenster und es erscheint ein Technik-Experte, der bei der Lösung helfen soll. Sehen kann der Amazon-Mitarbeiter den Kunden nicht, per Fernzugriff kann er aber auf das Gerät zugreifen und remote beispielsweise Einstellungen vornehmen oder sonstige Installationen durchführen. Der Kunde muss einen Zugriff auf sein Gerät erlauben.

Amazon geht mit Mayday neue Wege der Service-Betreuung, und es ist für einen Online-Konzern nur konsequent, dass dies auch auf dem Weg über das Internet geschieht. Binnen 15 Sekunden nach der Anfrage soll der Techniker im Videochat erscheinen, so Amazon. Der Dienst steht an 365 Tagen jeweils zwischen 6 und 24 Uhr zur Verfügung. Allerdings schränkt Amazon Mayday auf seine Fire-Tablets der Serie HDX ein. Das günstigste Modell gibt es für rund 200 Euro.

Übrigens: Auch wir von Softwarebilliger haben einen Live-Support

Sie erreichen unsere Mitarbeiter im Live Chat zu den üblichen Bürozeiten. Unseren Live Chat finden Sie direkt rechts neben diesen Text.

Bildquelle:Amazon

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.