Behörde warnt vor Sicherheitslücken bei iTunes

Sicherheitsexperten raten dringend zu einem Update auf die aktuelle Version von iTunes für Windows-Rechner. Hacker könnten ansonsten die Kontrolle über den PC übernehmen.

Die beliebte Entertainment-Plattform iTunes von Apple birgt in der Version für Windows-PCs erhebliche Sicherheitslücken. Nun hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) eine Warnung veröffentlicht und rät Nutzern zu einem sofortigen Update. Betroffen sind alle Versionen von iTunes bis 11.1.1. Auf der Apple-Internetseite kann iTunes in der aktuellen Version 11.1.2. kostenlos heruntergeladen werden.

Die Behörde spricht von insgesamt 24 Sicherheitslücken, die zum Teil sehr gravierend sind. Hacker könnten die Schwachstellen ausnutzen, die Kontrolle über die Rechner übernehmen und beliebte Aktionen durchführen. Das Sicherheitsrisiko ist laut BSI hoch.

Dass sich Hacker für ihre kriminellen Manipulationen Apples Musik- und Downloadplattform ausgesucht haben, ist kein Zufall. iTunes ist mit rund 500 Millionen Nutzern weltweit die beliebteste Entertainment-Software. Apples iTunes verzeichnet jede Sekunde rund 1.000 Downloads. Im Durchschnitt gibt jeder Nutzer 40 US-Dollar jährlich für Musik, Videos oder Spiele bei iTunes aus, wie Marktforscher von Asymco ausgerechnet haben.
Bildquelle: Apple

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.