iPad funktioniert auch unter Wasser

Apple hat mit der Erfindung des iPad nicht nur die Software- und PC-Branche kräftig durcheinander gewirbelt, sondern auch den Markt für Zubehör belebt. Neben technischer Peripherie wie Dockingstation, Tastaturen oder Lautsprecher gibt es auch jede Menge Zubehör für den physischen Schutz der kostbaren Apple-Tablets. Rechtzeitig zur Bade- und Urlaubssaison hat sich der Spezialist Hama etwas Besonderes einfallen lassen und eine wasserfeste Hülle für das iPad auf den Markt gebracht.

Das in weiß und schwarz erhältliche Sleeve für alle drei iPad-Generationen besteht aus Silikon und legt sich wie eine schützende Haut über das Tablet. Sand und selbst Wasser können so laut Hersteller nicht mit dem iPad in Berührung kommen. Die rund 50 Euro teure Hülle ist wasserdicht, Tauchgänge bis zu zehn Meter Tiefe übersteht das iPad ohne Schäden. Auf der Rückseite der Silikon-Hülle befindet sich ein Haltegriff, der mit einem Klettverschluss am Handgelenk des Tauchers befestigt werden kann. Kamera und Lautsprecher funktionieren somit auch unter Wasser. Ob ein iPad mit 3G-Ausstattung auch noch in zehn Metern Tiefe Daten senden und empfangen kann, teilte Hama nicht mit.

Übrigens: softwarebilliger.de führt auch Zubehör für iPod und iPad

Bildquelle: Hama

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.