Steuersoftware: Mehr Geld vom Finanzamt

Bis Ende Mai müssen Arbeitnehmer ihre Steuererklärung für 2012 abgegeben haben. Das Finanzamt bietet zwar die kostenlose Software Elster an. Aber mit Steuersoftware für wenig Geld, lässt sich mehr rausholen.

Für die meisten Arbeitnehmer ist die jährliche Einkommenssteuererklärung lästig aber unerlässlich. Die Arbeit erleichtern können sich Steuerpflichtige, wenn sie Steuersoftware verwenden und ihre Angaben elektronisch dem Finanzamt übermitteln. Das tun bereits zwölf Millionen Bürger und nutzen die vielen Vorteile von Steuersoftware.

Die Steuerverwaltung hat alle Formulare, Online-Eingaben oder kostenlose Software für Lohnsteuererklärung im Portal Elster.de gebündelt. Auf diesem Portal können Bürger ihre Erklärungen in elektronischer Form online ausfüllen und ihrem zuständigen Finanzamt verschlüsselt zustellen. Alternativ kann Elster auch als Programm-Download auf den PC gespielt werden. Kostenlose Datenträger mit Elster-Software gibt es auch bei den Finanzämtern. Das Elster-Programm vom Finanzamt hat aber einen entscheidenden Nachteil: Im Gegensatz zu kostenpflichtiger Steuersoftware, die meist einen elektronischen Steuerratgeber und Steuerspartipps und –tricks integriert hat, ist die vom Finanzamt angebotene kostenlose Elster-Software aber völlig ohne Beratung. Ein Ersatz für Steuersoftware mit umfassenden Steuertipps- und –tricks, wie man seine Steuerlast mindern kann, ist Elster daher nicht.

Der Einsatz von Steuersoftware birgt zahlreiche Vorteile: Die Software übernimmt Stammdaten wie Namen, Anschrift und Steuernummer vom Vorjahr, weist auf widersprüchliche Angaben hin oder errechnet die voraussichtliche Steuererstattung. Außerdem werden elektronische Steuererklärungen von den Finanzämtern schneller bearbeitet als Papierformulare. Erwartet ein Bürger eine Steuererstattung, sorgt die elektronische Übermittlung der Steuererklärung dafür, dass die Ämter das Geld schneller überweisen.

Die Frist zur Abgabe der Einkommenssteuererklärung für das Jahr 2012 endet übrigens für steuerpflichtige Arbeitnehmer am 31. Mai 2013. Softwarebilliger.de führt günstige Steuersoftware verschiedener Hersteller, die per Download gekauft und sofort eingesetzt werden kann.

Günstige Software zum Steuern sparen finden Sie hier.

Bildquelle: Lexware

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.