Aus für die Notebook-Marke Toshiba

Der japanische Hersteller Toshiba gilt als Erfinder des Notebooks, nun wird die Marke eingestellt und die Notebooks unter der Bezeichnung "Dynabook" in Europa fortgeführt. Krisen läuteten zuvor das jetzige Ende einer Ära ein.

Mit dem Modell T1100 hat Toshiba im Jahr 1987 das Zeitalter des Notebooks quasi begründet und den Desktop mobil gemacht. 32 Jahre später geht nun diese Ära endgültig in die Technikgeschichte ein. Denn der japanische PC-Hersteller hat sich in Europa in Dynabook Europe umbenannt und verkauft ab April auch entsprechende Notebooks unter diesem zwar in Japan geläufigen, in Europe aber bis dato unbekannten Markennamen. Garantiefälle für Toshiba-Notebooks wickelt Dynabook Europe jedoch weiter ab. Nur die Marke Toshiba wird es für die Notebook-Serien Portégé, Tecra, Satellite Pro und weitere nicht mehr geben.

Ganz verschwinden aus dem IT-Markt wird die Marke Toshiba aber nicht, denn die Storage-Sparte der Japaner ist von der Umfirmierung der PCs nicht betroffen. Festplatten bleiben nämlich beim japanischen Traditionshersteller.

Toshiba ist ein typischer Mischkonzern, wie viele andere auch, die im Zuge der Industrialisierung in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert in Japan entstanden waren und bis heute aktiv sind. Toshiba, 1875 gegründet, ist in vielen Sparten tätig. Zuletzt geriet Toshiba in seiner Atomkraftwerkssparte in schwere Turbulenzen. Bilanzmanipulationen verschärften schließlich die Krise. Die PC-Sparte, ohnehin durch scharfe Konkurrenz in die Krise gerutscht, verkaufte Toshiba letztes Jahr an den ebenfalls aus Japan stammenden Konzern Sharp. Der wiederum verkaufte 2016 die Mehrheit an den chinesischen Auftragsfertiger Foxconn, der mit 1,3 Millionen Mitarbeitern zu einem der weltweit größten Hersteller von Elektronik und Computern zählt. Fast alle namhaften PC-Hersteller wie HP, Dell, Apple oder Microsoft lassen ihre Geräte bei Foxconn produzieren.

Notebooks von vielen Markenherstellern gibt es günstig bei softwarebilliger.de

Bildquelle: Dynabook Inc.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.