Desktop-PC wieder so beliebt wie nie

Von wegen Auslaufmodell! Der klassische Computer erfreut sich wieder höchster Beliebtheit – trotz Tablets und Smartphones.

Die hohe Nachfrage nach teuren Smartphones und Tablets hat den PC-Herstellern zuletzt stark zugesetzt. Die Verbraucher steckten ihr Geld lieber in schicke mobile Geräte, den klassischen Computer ließen sie links liegen. Angesichts drastisch schrumpfender Verkaufszahlen bei PCs schien für manche Branchenbeobachter die Ära des Computers vorbei zu sein. Doch soweit kommt es sicher nicht. Erstmals seit zwei Krisenjahren hat sich der PC-Markt in Deutschland wieder erholt. Aber nicht nur das: Die Branche feiert einen regelrechten Boom.

Im ersten Quartal dieses Jahres wurden hierzulande fast ein Drittel mehr Computer verkauft als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Laut Analysten von Marktforschern wurden allein in Deutschland 400.000 Geräte zwischen Januar und März 2014 verkauft. Vor allem Desktop-PCs waren mit einem Plus von über 22 Prozent ein Verkaufsschlager. Auch Notebooks konnten zulegen und nach wie vor verkaufen sich Tablets hervorragend, die in den ersten drei Monaten 2014 in Deutschland um 27 Prozent zulegten. Mit dem Aufschwung im PC-Markt stieg auch die Nachfrage nach Computerzubehör. Monitore, Drucker oder Lautsprecher erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit.

Branchenkenner gehen davon aus, dass der Aufschwung im PC-Markt weiter anhalten wird. Das Ende des Betriebssystems Windows XP hat dazu geführt, dass viele Nutzer auf neue Computer umgestiegen sind.

Wir bieten Ihnen eine breite Auswahl von günstigen gebrauchten PCs an.

Wenn Sie ihren Computer lieber individuell zusammen stellen, dann nutzen Sie unseren PC-Konfigurtator.

Bildquelle: softwarebilliger.de

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.