Klassische Computer wieder stark gefragt

Neben Tablets und Smartphones kaufen Verbraucher vor allem wieder Notebooks und sogar Desktops.

Rund zwei Jahre hatten PC-Hersteller mit einem drastischen Nachfragerückgang zu kämpfen. Angesichts des rasanten Booms bei Tablets und Smartphones war sogar schon von einer Post-PC-Ära die Rede. Doch der klassische PC ist noch lange kein Auslaufmodell. Im Gegenteil: Seit diesem Jahr steigt die Nachfrage nach Notebooks und Desktops in Europa und vor allem in Deutschland wieder kräftig. Das Marktforschungsunternehmen Gartner registrierte für das dritte Quartal 2014 ein Stückzahlenwachstum von knapp zehn Prozent in Europa. Ein Grund für die Renaissance des klassischen Computers: Der Massenmarkt für Tablets sei allmählich gesättigt, so die Analysten. Der Wechsel von PCs auf Tablets schwäche sich ab. Verbraucher und Unternehmen ersetzen alte PCs wieder durch neue Geräte. Vor allem das Ende des Microsoft-Betriebssystems XP habe die Neigung zu Neuanschaffungen von Computern verstärkt.

Vor allem die marktführenden Hersteller würden laut Gartner von der kräftigen PC-Nachfrage profitieren. An der Spitze steht der chinesische Hersteller Lenovo, der seine Spitzenposition als weltweiter Marktführer vor HP weiter ausbauen konnte. Am stärksten zulegen konnte aber der taiwanische Hersteller Asus, der im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahr fast 17 Prozent mehr PCs verkaufen konnte. Überhaupt profitieren hauptsächlich die Top-5 unter den PC-Herstellern. Dazu gehören auch der texanische Direktvermarkter Dell sowie Asus. Nahezu alle PC-Hersteller haben auf den Trend zu Tablets und berührungsempfindlichen Bildschirmen reagiert und ihr Produktangebot in allen Preissegmenten kräftig aufgestockt. Neben günstigen Chromebooks mit Google-Betriebssystem sind vor allem Hybrid-Geräte wie das Microsoft Surface 3 oder andere Convertibles wie HP Pavilion gefragt. Nutzer dieser meist unter Windows 8.1 laufenden Notebooks können die Displays von den Keyboards trennen und das Gerät als Tablet verwenden.

Tipps:
Bei uns finden Sie günstige PCs aller renommierten Markenhersteller.

Ebenso Highend-Komponenten z.B. für Gaming-PCs oder iPads von Apple und jede Menge Tablets schon ab 50 Euro.

Sie finden nicht den richtigen PC? Kein Problem: Mit dem PC Konfigurator von softwarebilliger.de

Bildquelle:softwarebilliger.de

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.