Samsung Gear S: Smartwatch mit SIM-Karte

Samsung bringt die erste Datenuhr auf den Markt, die ohne eine Verbindung zu einem Smartphone funktioniert. Allerdings hat die Gear S auch ihren Preis.

Samsung hat den Verkaufsstart und den Preis seines neuen Smartwatch-Modells bekannt gegeben: Der Verkauf von Gear S startet am 17. Oktober, die im edlen Design gehaltene Datenuhr wird es in den Farben Weiß und Blau-Schwarz geben. Der koreanische Hersteller hat auch den Preis genannt. Gear S wird stolze 400 Euro kosten und damit rund 150 Euro mehr als die aktuelle Galaxy Gear 2. Samsungs neuestes Stück Hightech-Wearable kostet aber auch mehr als die für nächstes Jahr angekündigte Apple Watch. Apple nannte bei der Präsentation seiner Datenuhr einen Preis von 349 US-Dollar.

Dafür wartet Samsung bei der Gear S mit einer echten Innovation auf. Die Smartwatch hat ein gebogenes Amoled-Display und kann auf das Internet zugreifen, ohne dass es mit einem Smartphone gekoppelt werden muss. Dafür sorgt eine eigene Datenkarte in der Gear S, was es so bei anderen Smartwatches nicht gibt.

Samsung Gear S verfügt über ein GPS-Modul, ist WLAN-fähig, besitzt einen Pulsmesser, ein Barometer sowie einen UV-Lichtsensor.

Bildquelle: Samsung

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.