Sieben Verbesserungen bei der Fritzbox

Mit einem neuen Update aus Fritz-OS 7.25 sind die weit verbreiteten Fritzbox-Router von AVM jetzt noch komfortabler. Wie stellen die besten Verbesserungen vor.

Vorfahrt im Homeoffice Anwender können nun besonders einfach ihre Homeoffice-Notebooks oder -Rechner priorisieren. Denn die Funktion wird jetzt auch in der Mesh-Übersicht der Fritzbox direkt für das Netzwerkgerät angeboten. Das Gerät wird bei der Internetnutzung bevorzugt behandelt, falls die Internetverbindung voll ausgelastet ist. Das ist beispielsweise bei Videokonferenzen äußerst nützlich.

Vereinfachte Kontrolle bei der Kindersicherung Eltern können jetzt einfacher die Kontrolle über Online-Zeiten und zugängliche Web-Inhalte der Geräte ihrer Kinder behalten. So lassen sich die Tickets der Kindersicherung, die zusätzliche Zeitfenster ermöglichen, nun besser auf der Fritzbox-Oberfläche verwalten. Tickets können jetzt als "verteilt" markiert und auch alle Tickets zurückgesetzt werden.

Telefonate leichter managen Komplett überarbeitetet hat AVM die Einrichtung von Rufumleitungen und Rufsperren. Die Übertragungsqualität bei Telefonaten zu Mobilfunkgegenstellen mit schlechter Mobilfunkanbindung wurde verbessert. Die überarbeitete Telefonbuchverwaltung ermöglicht jetzt das Kopieren und Verschieben von Einträgen zwischen unterschiedlichen Telefonbüchern. Die hilft auch dabei, Privates und Berufliches zu trennen.

Besseres WLAN Mit immer mehr Geräten im Heimnetz steigen die Anforderungen ans WLAN stetig. Fritz-OS 7.25 umfasst viele Detailverbesserungen für noch besseres WLAN Mesh. Beispielsweise wurde die Autokanalwahl im WLAN weiter optimiert, damit Streaming, Gaming oder Homeschooling auf vielen mobilen Geräten verlässlich läuft.

Datensicherung für internen Speicher Der interne Speicher der Fritzbox für Bilder, Klingeltöne oder Sprachnachrichten hat eine Datensicherung erhalten. So können die entsprechenden Daten leicht gesichert und beispielsweise auf eine neue Fritzbox übertragen werden.

SMS-Journal und SMS-Sendefunktion bei Fritzbox LTE Die Fritzbox-LTE-Modelle erhalten eine verbesserte SMS-Unterstützung. Neben der neuen Sendefunktion für SMS gibt es nun auch ein neues SMS-Journal, das empfangene und gesendete SMS-Nachrichten auflistet. Der Push Service für SMS kann nun auch für die SMS-Sendefunktion mitgenutzt werden.

Fax-Journal und optimierte Konfiguration Das Fax ist immer noch von Bedeutung. Auf die Wünsche vieler Nutzer hat AVM reagiert und ein neues Fax-Journal in die Fritzbox-Oberfläche integriert: Empfangene und gesendete Faxe werden nun zusammenfasst aufgestellt. Die Konfiguration des internen Faxgerätes ist nun an zentraler Stelle für Senden und Empfangen gleichermaßen möglich.

Wer die Auto-Update-Funktionen in seiner Fritzbox aktiviert hat, was Hersteller AVM aus Sicherheitsgründen dringend empfiehlt, muss nichts weiter tun. Ansonsten wird Fritz-OS 7.25 über den Menüpunkt System/Update heruntergeladen und installiert.

Bildquelle: AVM

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.