Sony bringt Retro-Playstation heraus

Sie ist fast um die Hälfte kleiner als das Original und steckt voller modernster Technologie. Nur die Optik der neuen Sony Playstation Classic erinnert an frühere Gaming-Zeiten. 20 Spiele sind vorinstalliert. Retro ist in, ob Polaroid mit seiner Softortbildkamera, Nintendo mit den wiederaufgelegten Minikonsolen oder jetzt auch Sony mit seiner Playstation Classic.

Die legendäre Spielekonsole aus dem Jahr 1994, 100 Millionen Mal verkauft, kommt in einer Retro-Version exakt 24 Jahre nach dem Verkaufsstart auf den Markt: am 3. Dezember 2018 – rechtzeitig zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft.

Die Konsole ist optisch an das Original angelehnt, ist aber um 45 Prozent deutlich kleiner und wird mit zwei Controllern ausgeliefert. Somit sind Duelle mit Freunden angesagt. Über einen HDMI-Ausgang kann die Playstation Classic an größere Displays angeschlossen werden.

Im Inneren steckt moderne Technologie. Doch halt: Gibt es nicht einen Schacht in der Mitte, wo man wie beim Original die CD-ROMs einlegt? Das sieht nur optisch so aus, kann man Fans der Playstation beruhigen.

Der Knopf bei der neuen Playstation Classic dient lediglich zur Auswahl von 20 voreingestellten Spielen. Welche das sind, verraten die Japaner nicht ganz, nur diese Spiele wurden genannt: Final Fantasy VII, Jumping Flash, Ridge Racer Type 4, Tekken 3 und Wild Arms.

Wie viel Euro Sony für die Playstation Classic aufruft, ist noch nicht bekannt. In den USA soll Sony 100 Dollar verlangen.

Umfangreiches Games-Angebot bietet übrigens softwarebilliger.de an: Softwarebilliger-Spiele

Bildquelle: Sony

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.