Verlorene Notebook-Tasche per App finden

Weltneuheit von Dicota: Per Smartphone lassen sich Taschen mit Notebooks orten und wiederfinden.

Was für verlorene Smartphones möglich ist, sollte auch bei verschwundenen Notebook-Taschen möglich sein: Der Zubehörspezialist Dicota hat mit Trace Your Bag die Ortungsfunktion in die Tasche gesteckt. Das kleine Ortungsgerät Tracer ist eine Chipkarte und wird einfach beliebig in der Notebook-Tasche platziert. Darin integriert sind eine SIM-Karte für die Verbindung zum Mobilfunknetz und ein Lithium-Ionen-Akku, der ohne Aufladung rund ein halbes Jahr Strom liefert und erst danach über Mini-USK wieder aufgeladen werden muss.

Nach der Registrierung liefert die SIM-Karte Positionsdaten in über 140 Ländern, Roaming-Gebühren fallen laut Dicota nicht an. Über eine App für Android und iOS lässt sich die Tasche dann leicht orten. Die Positionsgenauigkeit hängt von der Netzinfrastruktur und der Aufenthaltsdauer des Tracers ab, der Hersteller gibt eine Genauigkeit von 200 bis 2.000 Metern an.

Der Preis für Tasche und Tracer beginnt bei unter 100 Euro und variiert je nach Modell. Hinzu kommt eine monatliche Gebühr für das Datentracking von fünf bis zehn Euro.

Bildquelle: Dicota

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.