2021 wird Microsoft Windows Phone nicht mehr existieren

Marktforscher sehen in den kommenden Jahren nur noch Platz für zwei mobile Betriebssysteme: Die heute schon führenden Plattformen Android und Apples iOS. Windows Phone wird wie andere Exoten vom Markt verschwinden.

In diesem Jahr werden den Marktforschern von IDC zufolge rund 1,3 Milliarden mobile Geräte mit Android verkauft. Googles Betriebssystem ist damit unangefochtener Marktführer. Apple wird der Studie nach rund 224 Millionen iPhones und iPads verkaufen. Windows Phone werde auf 1,1 Millionen Smartphones laufen. Uebrige Anbieter wie Tizen kämen auf 1,6 Millionen verkaufte Geräte. Die beiden Riesen Android und iOS würden den Hochrechnungen zufolge 99,8 Prozent des OS–Markts für mobile Geräte ausmachen.

Kein Platz in diesem besonders seltenen Fall eines Duopols in der Oekonomie bliebe Microsoft. Mit dem Kauf der Handy–Sparte von Nokia vor vier Jahren wollte der Softwareriese eigentlich im Smartphone–Markt durchstarten und zu Google und Apple aufschließen. Davon ist kaum mehr etwas übrig. Windows Phone dürfte 2021 bereits nicht mehr existieren, so die Prognose der Marktbeobachter von IDC.

Exotische mobile Betriebssysteme hätten dann vielleicht noch einen Vorteil: Sie würden nicht mehr im Visier von Hackern stehen. Denn die Entwicklung und Verbreitung von Schadware ist eine teure Angelegenheit, die sich nur dann lohnt, wenn ein System wie massenhaft verbreitet ist. Bei Android ist das schon heute der Fall.

Antivirus gegen Erpresser–Trojaner und andere Schadware gibt es für PCs, Smartphones und Tablets günstig bei Softwarebilliger.de !

Bildquelle: Microsoft

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.