Ende Juli soll Windows 10 kommen

Überraschend hat nicht Microsoft, sondern der Chiphersteller AMD den Verkaufsstart für Windows 10 genannt.

Hat sie sich nur verplappert oder den Termin ganz bewusst verraten? Die Chefin des Chipherstellers AMD, Lisa Su, sagte auf einer Pressekonferenz gegenüber Analysten, dass Windows 10 Ende Juli in den Markt kommen werde. Von Microsoft selbst gab es dafür keine Bestätigung, auch einen konkreten Starttermin nannte Microsoft bislang nicht. Nun spekuliert die Branche, ob es sich bei der Aussage der AMD-Managerin um ein Versehen gehandelt habe.

Wie dem auch sei: Mit Windows 10 will Microsoft die Fehler der Vorgängerversion Windows 8 korrigieren. Und zwar so schnell wie möglich. Denn noch immer kann Microsoft im Bereich der mobilen Betriebssysteme nicht zu Googles Android oder Apple iOS aufschließen. Mit einer einheitlichen Betriebssystem-Plattform für Smartphones, Tablets und Notebooks will Microsoft unter Windows 10 die verschiedenen Systeme zusammenführen und ein einheitliches Ökosystem für Apps schaffen.

Nutzer von Windows 8.1 und Windows 7 können ihre Geräte erstmals kostenlos auf ein neues Microsoft-Betriebssystem updaten. Dazu haben sie ein Jahr Zeit nach Erscheinen von Windows 10. Wer später seinen PC umrüsten will, wird wohl zwischen knapp 100 bis 200 Euro für Windows 10 zahlen müssen. Genaue Preise und Infos über die Lizenzmodelle sowie Versionen nannte Microsoft noch nicht.

Bildquelle: Microsoft

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.