Windows 10 kommt im Herbst 2015

Erste Details seines neuen Betriebssystems Windows 10 will Microsoft schon im kommenden Januar bekannt geben. Der Nachfolger von Windows 8 macht Schluss mit separaten Betriebssystemen für Smartphones und PCs.

Anders als bei der weitgehend lautlosen Entwicklung von Windows 8 informiert Microsoft bei der Nachfolgeversion Windows 10 rechtzeitig die Öffentlichkeit und bezieht auch seine Industriepartner, die PC-Hersteller frühzeitig ein. So hat der Softwarekonzern in einem Blogeintrag angekündigt, am 21. Januar 2015 am Firmensitz in Redmond eine eigene Veranstaltung zum neuen Betriebssystem durchzuführen. Damit auch alle Entwickler, Nutzer und nicht zuletzt auch die Presse aus erster Hand informiert werden sollen, wird das Event per Live-Stream am Internet zu verfolgen sein. Hochrangige Manager gewähren einen ersten Einblick in Windows 10. Wie wichtig dem Konzern die Nachfolgeversion des weniger geglückten Betriebssystems Windows 8 ist, unterstreicht Microsoft mit der Ankündigung, dass auch Firmen-Chef Satya Nadella anwesend sein werde.

Der CEO hatte zuvor schon in Interviews angekündigt, dass Microsoft mit Windows 10 erstmals ein Betriebssystem entwickeln werde, dass auf allen Geräten zum Einsatz kommt. Separate Systeme für Desktops und Smartphones soll es künftig nicht mehr geben. Windows Phone dürfte also bald schon Geschichte sein. Allerdings müssen sich Nutzer noch in Geduld üben. Der ursprünglich für den Sommer angekündigte Erscheinungstermin für Windows 10 lässt sich nicht halten. Microsofts Technik-Chef Kevin Turner kündigte laut US-Medien den Start für Herbst 2015 an.

Günstig Windows 7 Professional oder Windows 7 Home Premium kaufen.

Bildquelle: Microsoft

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.