Windows 8.1 verliert WLAN-Schlüssel

Windows 8.1 hat offenbart Probleme beim Speichern des Sicherheitscodes eines WLAN-Routers. Ein Kniff hilft, ist aber keine dauerhafte Lösung.

Viele Nutzer von Windows 8.1 berichten von einem ärgerlichen Problem: Sie müssen immer den WLAN-Sicherheitsschlüssel neu eingeben, wenn der PC startet. Der Rechner speichert offenbar diesen Code nicht ab und fragt ihn jedes Mal neu ab, wenn sich der Nutzer nach einem Neustart in das WLAN-Netz verbinden will. Normalerweise sollte sich der Computer in bekannte Netzwerke automatisch und einwählen. Warum dies bei einigen Windows 8.1-Installationen nicht klappt, ist bislang nicht bekannt. Weder Microsoft noch Experten, die sonst in Foren auf fast jedes Problem eine Antwort parat haben, können Hilfe für diese Schwachstelle anbieten.

Einige Nutzer haben mittlerweile eine Lösung gefunden: Wenn man den WLAN-Adapter löscht und den PC neu startet, wird der Treiber neu geladen und der Sicherheitsschlüssel nach der Eingabe dann auch gespeichert. Den WLAN-Adapter kann man in der Systemsteuerung aufrufen und mit einem Klick auf die rechte Maustaste die Löschaktion in Gang setzen. Ganz zuverlässig klappt dieser Trick allerdings nicht. Nach einiger Zeit verliert der PC offenbar wieder den WLAN-Schlüssel und der Nutzer muss ihn erneut bei jedem Start eingeben.

Bildquelle: AVM

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.