1&1 löst Telekom als besten Netzbetreiber ab

Die Zeitschrift "Connect" hat dieses Jahr 1&1 zum besten DSL- und Festnetzanbieter gekürt. Der Netzvermarkter setzte sich gegen Dauersieger Deutsche Telekom durch.

Schnell, zuverlässig und flächendeckend verfügbar, also auch in ländlichen Regionen: Breitband-Anbieter müssen jedes Jahr viel Geld in den Netzausbau investieren, um den steigenden Ansprüchen von Internetnutzern gerecht zu werden. Laut der Zeitschrift "Connect" erfüllt derzeit der Netzanbieter 1&1 am besten die Wünsche nach performanten Übertragungsraten für die Daten- und Sprachkommunikation. Das Unternehmen aus Montabaur konnte sich dieses Jahr den Sieg als bester Breitbandversorger sichern und belegte im jährlich von "Connect" durchgeführten Test unter den Festnetz-, DSL- und Kabelanbietern Platz 1. Damit verwies "Überraschungssieger" 1&1 die Deutsche Telekom auf Platz 2, die in den letzten Jahren stets die Nase ganz vorne hatte.

Auf den dritten Platz landete das Netz der beiden fusionierten Carrier O2 und Telefonica. Die beiden Telekommunikationsunternehmen haben zwar ein internes Roaming gestartet, damit Nutzer beider Anbieter stets im besten Netz surfen und telefonieren können. Für ein besseres Ranking hat es allerdings noch nicht gereicht. Immerhin konnte sich die neue Nummer 1 unter den Netzbetreibern noch vor Wettbewerber Vodafone platzieren. Das Netz des britischen Konzerns erreichte den vierten Platz und überzeugte "Connect" mit einer guten Sprachqualität. Allerding fiel Vodafone durch eine im Vergleich zu den Besserplatzierten schlechtere Datenperformance auf. Platz 5 erreichte Kabel Deutschland, der Anbieter gehört mittlerweile zu Vodafone, besitzt aber ein weitgehend unabhängiges Kabelnetz.

Bildquelle: 1&1

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.