Mach dein Passwort stark!

"2345678" oder "passwort" können Varianten für ein Passwort sein, sollten es aber nicht. Weil Nutzer immer wieder fahrlässig sind, haben Hacker leichtes Spiel. Wie man starke Passwörter findet und sie sich ganz leicht merkt.

Wenn Hacker diverse Wörterbücher über die Code-Eingaben von Internetkonten laufen lassen, sind schwache Wörter binnen Sekunden geknackt. Obwohl eine solche Fahrlässigkeit mittlerweile bekannt sein dürfte, ebenso wie die Schäden aus einem Identitätsdiebstahl, sind viele Nutzer einfach zu bequem, um ihre Konten sicher zu schützen. Da hilft dann auch keine Antivirensoftware gegen einen Einbruch in Konten bei Ebay & Co. Das Problem ist mittlerweile so groß, dass sich täglich Geschädigte bei den Polizeidienststellen melden und Anzeige gegen Unbekannt stellen. Erfolgsausaussichten: Gleich null.

Daher betreibt die Polizei mittlerweile Aufklärung und hat die Initiative "Mach dein Passwort stark!" gestartet. Auf der gleichnamigen Internetseite www.mach-dein-passwort-stark.de geben Experten Tipps, wie sich starke Passwörter zusammensetzen und vor allem: wie man sie sich leicht merken kann. Grundlage ist ein selbst gewählter längerer Satz. Die jeweiligen Anfangsbuchstaben der Wörter, die darin vorkommenden Zahlen sowie Sonderzeichen bilden dann ein starkes Passwort, das die Konten der Nutzer zuverlässig schützt.

Die Polizei Warendorf nennt folgendes Beispiel: "Der Kreis Warendorf mit 278 Tausend Einwohnern, ist der schönste Kreis der Welt!". Das starke Passwort lautet demnach: "DKWm278TeidsKdW! ".

IT-Sicherheitsexperten raten dazu, für jedes Konto ein individuelles Passwort auszuwählen. Der Passwort-Kern aus dem oben genannten Satz könnte identisch sein, müsste dann um einige Zeichen für jedes Konto eines Anbieters ergänzt werden, um ganz sicher zu gehen.

Alternativ kann auch ein Passwortmanager eingesetzt werden, der jeweils unterschiedliche starke Codes für jeden Zugang nach dem Zufallsprinzip generiert.

Bildquelle: Polizei Lippe (ots)

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.