Passwortdiebe lesen Browser aus

Verschlüsselungen wie SSL oder HTTPS machen zwar das Einkaufen im Internet sicher. Aber mit der falschen Browser-Einstellung haben Passwortdiebe leichtes Spiel.

Komfort versus Sicherheit: Bei diesem Zielkonflikt entscheiden sich die meisten Computerbesitzer für eine bequeme Nutzung ihres PCs und wählen die Option so, dass Benutzername und Passwort im Internet-Browser gespeichert werden. So merkt sich das Programm die Zugangsdaten zu einer Applikation, wenn der Nutzer mit dem gleichen PC erneut auf eine passwortgeschützte Anwendung über das Internet zugreift. Ein solches Passwort-Management ist jedoch gefährlich. Der IT-Sicherheitsanbieter Trend Micro warnt aktuell vor digitalen Passwortdieben, die diese Schwachstelle im Internet-Browser ausnützen. Nach Erkenntnissen von Trend Micro setzen die Cyberkriminellen Spionagesoftware ein, die Zugangsdaten aus dem Browser ausliest und diese Daten auf einen Server der Kriminellen überträgt. Der Sicherheitsspezialist konnte bislang rund 400 Fälle ermitteln, in denen digitale Passwortdiebe am Werk waren. Betroffen sind hauptsächlich unternehmensinterne Systeme.

Verschlüsselungen wie SSL oder HTTPS, die zum Standard bei Online-Banking oder Online-Shopping gehören, bieten in diesem Fall keinen Schutz, da sie lediglich den Datentransfer im Internet absichern, nicht aber die gespeicherten Informationen auf einem PCs. Dennoch können Nutzer mit der richtigen Browser-Einstellung das Auslesen von Zugangsdaten verhindern.

Moderne Browserversionen fragen die Anwender in der Regel beim Besuch einer Webseite, die nach Zugangsdaten verlangt, ob sie Benutzernamen und Kennwörter speichern sollen. Die Anwender sollten diese Frage in jedem Fall verneinen. Ferner sollten sie ihren Browser so einstellen, dass sämtliche Inhalte des Zwischenspeichers beim Beenden des Programms gelöscht werden. Beim Internet Explorer 9 von Microsoft müssen Nutzer dazu unter den Menüpunkten "Einstellungen / Internetoptionen / Allgemein" in dem Kästchen vor "Browserverlauf beim Beenden löschen" einen Haken setzen.

Günstige Antiviren- und Sicherheitsprogramme finden Sie bei uns.

Bildquelle: Gerd Altmann / Pixelio.de

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.