Softwarebilliger.de
Softwarebilliger.de

Test: Ist mein E-Mail-Konto gehackt?

Nach dem Raub von Zugangsdaten zu 18 Millionen E-Mail-Konten sollten Nutzer überprüfen, ob ihre E-Mail gehackt ist.

Vergangene Woche wurde bekannt, dass Cyberkriminelle rund 18 Millionen Zugangsdaten von E-Mailkonten mit den dazugehörigen Passwörtern gestohlen haben. Es ist der bisher größte Datendiebstahl, der auf das Konto der organisierten Computerkriminalität geht.

Deutsche Telekom, Freenet, GMX, Kabel Deutschland, Vodafone und Web.de informieren ihre Kunden, wenn deren E-Mailadressen zu dem betroffenen Datenpool gehören. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)schätzt, dass damit 70 Prozent der vom Datendiebstahl betroffenen direkt von ihren Providern informiert werden. GMX und Web.de haben betroffene Mailkonten bereits gesperrt. Die Nutzer erhalten die Mitteilung, ihre Passwörter neu einzurichten.

Internetnutzer, die ein E-Mail-Account bei einem anderen als den oben genannten Dienstleistern haben oder einen eigenen Webserver betreiben, sind aufgerufen, mithilfe des vom BSI bereitgestellten webbasierten Sicherheitstests unter www.sicherheitstest.bsi.de zu überprüfen, ob sie von dem erneuten Identitätsdiebstahl betroffen sind. Ist die Adresse und damit auch die digitale Identität des Nutzers betroffen, so erhält dieser eine entsprechende Information per E-Mail an die angegebene Adresse. Ist die eingegebene E-Mail-Adresse nicht betroffen, so erhält der Nutzer keine Benachrichtigung.

Bildquelle: G Data

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.