Welcher DSL-Router der Beste ist

DSL-Router von Marktführer AVM (Fritzbox) sowie Speedport-Modelle von Telekom und O2 schickte Computerbild ins Rennen. Spitzenmodell Fritz Box 7590 AX überzeugt mit schneller Datenübertragung. Es geht aber auch günstiger, wenn nicht gerade ein ganzes Haus mit WLAN abgedeckt sein muss.

Unter den aktuellen DSL-Routern von Marktführer AVM ist die Fritz Box 7590 AX das Top-Modell. Sie bietet hohe WLAN-Leistung und schaffte im aktuellen Test von Computerbild durchschnittlich bis zu 442 Mbps auf der 2,4-Gigahertz-Frequenz und bis zu 922 Mbps auf 5 Gigahertz. Die günstigere Fritz Box 7530 AX trat im Nahbereich bei 5 Gigahertz kräftig aufs Gaspedal, bot aber eine geringere Reichweite als die 7590 AX.

Die aktuellen DSL-Router der Deutschen Telekom zeigten im Test Computerbild zufolge eine starke WLAN-Leistung. Der Speedport Pro Plus punktete insbesondere mit hoher Reichweite, der Speedport Smart 4 mit hohen Datenraten von bis zu 1548 Mbps auf der 5-Gigahertz-Frequenz.

Auch O2 hat einen eigenen DSL-Router mit Wifi 6 im Sortiment. Im Test gab die HomeBox 3 bei 5 Gigahertz kräftig Gas, enttäuschte jedoch auf 2,4-Gigahertz-Frequenzband, schreibt die Zeitschrift. Zudem biete er nur wenige Funktionen.

Fazit von Computerbild: Die Fritz Box 7590 AX sicherte sich mit schnellem WLAN, vielen Funktionen und einer einfachen Bedienung den Testsieg. Wer nicht so viel ausgeben möchte und weniger Wohnfläche hat, greift zur 7530 AX. Mehr WLAN-Leistung, aber weniger Funktionen liefern die Speedport-Router der Telekom.

Der vollständige Vergleichstest kann in der aktuellen Computerbild (Ausgabe 4/2022) nachgelesen werden.

Bildquelle: Computerbild

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.