Gefährliche Adware Superfish auf Lenovo-Notebooks

Nach massiver Kritik liefert Lenovo die kritische Software Superfish nicht mehr mit neuen Notebooks aus. Bereits installierte Adware sollten Nutzer von ihren Rechnern entfernen.

Der weltgrößte PC-Hersteller Lenovo reagiert auf eine peinliche Sicherheitspanne. Das mit neuen Computern ausgelieferte und umstrittene Programm Superfish Visual Discovery kann jetzt von betroffenen Nutzern einfach entfernt werden. Lenovo hat dazu eine spezielle Internetseite ins Netz gestellt Adware Superfish entfernen. Ein Klick auf das "Automatic Removal Tool" lädt eine rund sechs MB große Datei herunter, die Superfish vom Rechner entfernt. Vorsorglich hat Lenovo aber auch Hinweise auf die Seite gestellt, wie sich das Werbe- und Schnüffelprogramm manuell deinstallieren lässt. Denn nach Bekanntwerden der umstrittenen Funktionen von Superfish haben viele Nutzer in Lenovo Vertrauen verloren und wollen vorerst keine weitere Software von dieser Herstellerseite herunterladen. Das Programm Superfish hatte Lenovo auf neuen Computern vorinstalliert. Nachdem die Kritik an dieser Software immer lauter wurde, wird diese Adware mittlerweile nicht mehr ausgeliefert. Superfish blendet bei der Suche bei Google zusätzliche Werbung ein. Das ist aber noch nicht alles: IT-Sicherheitsexperten hatten zudem herausgefunden, dass dieses Programm verschlüsselte Datenübertragungen aushebeln könne. Mittels so genannter Man-in-the-Middle-Angriffe ist es möglich, eigentlich sichere https-Verbindungen zu knacken. Damit stellt Superfish ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar.

Ob auf einem PC der risikobehaftete Superfish läuft, lässt sich leicht auf einer Webseite der IT-Sicherheitsherstellers G Data überprüfen. Nutzer sollten darauf achten, den Test mit allen Browsern durchzuführen, die auf dem PC verwendet werden.

Übrigens: Anti-Virus-Lösungen von G Data erkennen die Software als Gen:Variant.Adware.Superfish.1 (Engine A) und Win32.Riskware.Fishbone.A (Engine B). Günstige IT-Security-Software von G Data und weiteren Markenherstellern gibt es bei uns.

Bildquelle: G Data

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.