Hacker greifen Kundendaten bei Hoster Domainfactory ab

Die Sicherheitslücke ist mittlerweile geschlossen, aber dennoch sind sensible Daten wie sogar Passwörter vieler Kunden von Domainfactory abgegriffen worden. Der Hoster bittet alle Kunden, ihre Passwörter zu ändern.

Wie das Portal heise.de meldet, hat Hoster Domainfactory alle seine Kunden gebeten, ihre Passwörter zu ändern. Noch immer ist nicht ganz klar, wie es einem unbekannten Angreifer gelingen konnte, so sensible Daten wie Klarname, Firmenname, E-Mail-Adressen, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer, Telefonpasswort, Bankname und IBAN und sogar das Rating bei der Schufa abzugreifen. Der Hoster hat lediglich eine Systemumstellung als möglichen Grund für den Hack genannt.

Dass Passwörter auch abgeflossen sind, sagt Domainfactory nicht explizit. Die heise.de vorliegenden Datensätze würden aber auch Passwort-Hashes enthalten, schreibt das Portal. Wie viele Kunden des Hosters betroffen sind, ist unbekannt. Domainfactory weist darauf hin, die Sicherheit seiner Server erhöht zu haben.

Kunden sollten dennoch ihre Bankkonten auf unberechtigte Lastschriften oder sonstige Unregelmäßigkeiten zu überprüfen. Domainfactory, ein Tochterunternehmen von Host-Europe habe die zuständige Datenschutzbehörde über den Vorfall informiert, schreibt heise.de.

Bildquelle: Domain Factory

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.