Hacker locken Facebook-Nutzer in die Falle

Angebliche Nackt-Videos von Freunden dienen Kriminellen dazu, Facebook-Nutzer auf manipulierte Webseiten zu führen. Unbemerkt wird ein Trojaner installiert.

Das IT-Sicherheitsunternehmen Bitdefender warnt vor einer neuen Betrugsmasche im Internet. Bereits mehr als 1000 Facebook-Nutzer hauptsächlich aus Deutschland und anderen europäischen Ländern sind bereits auf den Hackerangriff hereingefallen und haben unbemerkt einen Trojaner auf ihrem PC heruntergeladen. Da die Schadsoftware automatisch eine Nachricht an alle Facebook-Freunde eines Betroffenen versendet, findet sie rasch eine große Verbreitung.

Um die Opfer in die Falle zu locken, benachrichtigen Kriminelle ein Facebook-Mitglied mit der Aufforderung, ein angebliches Nackt-Video eines Freundes aufzurufen. Um eine Entdeckung zu vermeiden, variieren die Cyberkriminellen die gefälschten Botschaften, etwa zu "Nutzername privates Video", "Nutzername Nackt-Video" oder "XXX Privat-Video". Nach dem Klick auf den Video-Link landet der Nutzer auf einer gefälschten Youtube-Website mit der Fehlermeldung: "Adobe Flash Player has crashed, please update to the latest version." Der Link führt zu einer Installationsdatei, die einen Trojaner auf PC oder Mobilgerät aufspielt. Das Schadprogramm installiert eine Browser-Erweiterung, die im Namen des Nutzers Botschaften versendet und Facebook-Bilder ausliest. Malware-Entwickler können Anwender aber auch auf gefälschte Umfragen, Toolbars, Videos oder Format-Konvertierungstools weiterleiten.

Der Flash Player dient Hackern schon seit langem als idealer Köder, um Nutzer zum Herunterladen von gefährlicher Schadsoftware zu bewegen. Denn nicht immer ist Adobes Flash Player auf einem PC vorinstalliert, so dass Nutzer einen entsprechenden Installationshinweis auf ein nicht-abspielbares Video kennen und keinen Verdacht schöpfen. Antiviren-Schutzprogramme helfen gegen die meisten Bedrohungen aus dem Internet.

Jetzt günstiges Antiviren Programm kaufen

Bildquelle: Facebook

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.