Kriminelle greifen Daten zu DHL-Packstationen ab

Per Mail mit Absender des Versenders DHL versuchen Betrüger in den Besitz von PIN-Codes von DHL-Packstationen zu kommen. Damit können sie Waren unter falschem Namen anonym abholen.

Derzeit sind manipulierte E-Mails mit Absenderkennung des Paketdienstes DHL (info@packstation.de) im Umlauf. Darin wird der Empfänger im Namen von DHL informiert, dass sein Account wegen Sicherheitsproblemen verifiziert werden müsse. Der Empfänger wird aufgefordert sein Passwort für die Packstation-Webseite sowie die Offline-PIN zu nennen. Die Daten landen direkt bei Cyberkriminellen. Sie können dann Waren unter Angabe gestohlener Kreditkarteninformationen bestellen und diese an die entsprechenden Packstationen senden lassen, deren Zugangsdaten sie zuvor per Phishing-Mail abgegriffen haben. Anschließend holen die Betrüger die Waren anonym von den Packstationen ab. Wie die Kriminellen in den Besitz tatsächlicher Postnummern gekommen sind, ist nicht bekannt.

Bildquelle: DHL

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.