Warum Hacker fast alle Passwörter knacken

Trefferquote fast 100 Prozent: Man braucht nur eine Liste der beliebtesten Passwörter, um nahezu jeden Account zu knacken.

Im Durchschnitt vergibt ein Internetnutzer acht Zeichen für ein Passwort und verwendet neben Buchstaben eine Zahl sowie unter Umständen noch ein Sonderzeichen. Mit dieser Kombination können theoretisch über sechs Billiarden Passwörter erzeugt werden. Ein schneller Rechner bräuchte schon einige Tage, um alle denkbaren Möglichkeiten durchzuspielen und bei der Kontoanmeldung einen Treffen zu landen. Dass sich Cyberkriminelle innerhalb weniger Sekunden Zugang zu einem Account verschaffen, hat einen einfachen Grund: Internetnutzer neigen dazu, einfache, leicht einprägsame Passwörter zu vergeben.

Wie eine Untersuchung von Sicherheitsexperten ergab, lassen sich nämlich mit den beliebtesten 10 000 Passwörtern nahezu alle Konten knacken. Die Experten hatten die Passwörter von sechs Millionen Nutzern in eine Liste aufgenommen und festgestellt, dass man sich mit den von ihnen erzeugten Passwörtern Zutritt zu 99,8 Prozent aller Konten im Internet verschaffen kann. Solche Listen beliebtester Passwörter kursieren schon länger im Internet und werden auch von Cyberkriminellen bei Attacken verwendet.

Der durchschnittliche Nutzer verfügt über 26 passwortgeschützte Konten, aber nur über fünf unterschiedliche Passwörter. Und selbst bei der Wahl dieser wenigen Passwörter zeigen sich viele Internetnutzer nicht gerade kreativ in diesem Sinne, dass sie eine beliebte Folge von Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen wählen und somit Hackern das Leben schwer machen würden. Der beliebteste Code ist nämlich "password1", gefolgt von "mustang" und "ninja".

Tipp: Im Internet gibt es zahlreiche Seiten die einen Passwort-Check anbieten und Auskunft über die Stärke eines Passworts geben. Wer ganz auf Nummer Sicher gehen will, lässt sich auf der Seite Passwort-Generator.com Vorschläge für schwer zu knackende Passwörter unterbreiten.

Bildquelle: Cristine Lietz / Pixelio.de

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.