Große Preisunterschiede bei Antiviren-Schutz

Security-Pakete fast aller Hersteller schützen PC, Tablet oder Smartphone mittelweile sehr gut, im Detail gibt es aber erhebliche Unterschiede bei einzelnen Funktionen wie VPN. Die Preisspanne reicht von bis über 100 Euro.

Computerbild hat acht aktuelle Komplettpakete für Security-Schutz getestet, die neben dem klassischen Virenschutz weitere Funktionen wie VPN, Passwort-Manager oder einen Diebstahlschutz enthalten. Die gute Nachricht: Alle getesteten Suiten seien gut gegen aktuelle Bedrohungen im Internet gerüstet.

Unterm Strich habe Avast Ultimate (Testergebnis: 1,8) den besten Rundum-Schutz geboten. Die Virenabwehr habe ebenso überzeugt wie der im Test abgeschnittene zweitbesten VPN. Mit geringem Abstand attestierten die Tester Kaspersky Total Security (Testergebnis: 1,9) und G-Data Total Security (Testergebnis: 1,9) gute Noten.

Beim VPN offenbarten sich allerdings gewaltige Qualitätsunterschiede: Das anonyme Surfen habe bei Avast und Avira gut funktioniert, was man bei den anderen Hersteller kaum sagen könne, schreibt Computerbild.

Drastische Unterschiede stellte das Magazin bei den Preisen fest. Bei Kaspersky zahlt man für eine Einzellizenz 25 Euro, bei Avira gibt es nur das Paket mit fünf Lizenzen für 100 Euro. Für zehn Lizenzen verlangt Norton LifeLock 40 Euro, bei Eset werden 100 Euro mehr fällig. Mehr dazu in der Computerbild-Ausgabe 6/2021.

Antivirensoftware zum sofortigen Einsatz gibt es bei uns.

Bildquelle: Computerbild

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.