Sprache wählen
Softwarebilliger.de
Softwarebilliger.de

Microsoft Office Online am Start

Die cloud-basierten Büroanwendungen bündelt Microsoft unter einem neuen Namen: Office Online.

Microsoft verabschiedet sich von dem bisherigen Namen Office Web App. Die browserbasierten Office-Programme wie Excel, Word oder Powerpoint heißen ab sofort Office Online. Mit der neuen Bezeichnung Office Online statt Office Web App will Microsoft mehr Klarheit in das für viele Kunden verwirrende Angebot bringen.

Die zentrale Anlaufstelle ist die Internetseite Office.com. Neu ist hier die Kachelübersicht, die jedem Nutzer sofort verdeutlicht, welche Anwendungen aus dem Office-Paket online genutzt werden können. Die Optik ist an die von Windows 8 bekannte Oberfläche angelehnt. Die Anwendungen lassen sich ohne Installationen direkt in einem Internetbrowser aufrufen und in Cloud-Speicher ablegen. Damit haben Nutzer geräteunabhängig von überall Zugriff auf ihre Dateien und können sie auch per Link mit anderen teilen. Voraussetzung ist, dass Nutzer über ein Microsoft-Konto verfügen und ein Internetanschluss vorhanden ist.

Viele Nutzer lehnen allerdings Office-Anwendungen aus der Cloud ab. Sie trauen den Cloud-Speichern nicht, seit die NSA großflächig die Kommunikation wie Emails oder den Austausch von Dateien ausspioniert. Klassische, auf dem PC zu installierende Programme werden deshalb weiter bestehen bleiben – auch wenn Microsoft seine Kunden massiv in das Cloud Computing drängt.

Günstige Office-Pakete und weitere Büroanwendungen von Microsoft und anderen Herstellern gibt es bei softwarebilliger.de

Bildquelle: Microsoft

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.