Sprache wählen
Softwarebilliger.de
Softwarebilliger.de

Musik-Streaming wird immer beliebter

Waren es anfangs junger Nutzer, die sich für kostenlose Musik-Streaming-Dienste begeisterten, entdecken jetzt auch die Älteren Spotify, Deezer oder Napster. Die Bereitschaft steigt, für Musikstreaming Geld im Abo zu bezahlen. Playlisten, Hintergrundmusik oder Sound zur Party oder zum Strand: Die Musik kommt heute nicht mehr wie früher aus dem klobigen CD-Ghettoblaster, sondern aus dem mit einem Smartphone vernetzten Bluetooth-Lautsprecher. Sieben von zehn Internetnutzern streamen regelmäßig oder hin und wieder Musik, so das Ergebnis einer Umfrage unter rund 1.000 Personen.

Ein Drittel der vom Digitalverband Bitkom Befragten gibt auch Geld für Streaming-Musikdienste aus und schließt ein kostenpflichtiges Premium-Abo bei Anbietern wie Spotify, Deezer oder Napster. Damit setzt sich der Siegeszug von Streaming allgemein durch. Das ist nicht bei der Musiknutzung so.

Auch Software wird mehr und mehr als Download gekauft, Filme ebenso und in vielen Haushalten kommt das Fernsehen nicht mehr auf dem terrestrischen Weg beispielsweise via Satellitenschlüssel ins Wohnzimmer, sondern über eine App oder einen vernetzten Mediareceiver. Das Internet ist auch ein globales Transportmittel für allerlei nicht physische Güter.

Nun beginnt auch die ältere Generation solche Dienste verstärkt zu nutzen. Laut Bitkom streamen bereits 45 Prozent der 50- bis 64-Jährigen Musik. Streaming wird zur Selbstverständlichkeit, Nutzen ist das neue »Besitzen«, wenn man so will.

Der Großteil hört dabei vor allem Musik, 18 Prozent streamen über die Anbieter aber auch Podcasts und 11 Prozent Hörspiele oder Hörbücher. Für Kinder gibt es Hörspiele und eine altersgerechte Musikauswahl. Jugendliche und Erwachsene finden zahlreiche Hörbücher und umfangreiche Musikarchive.

Rund die Hälfte der Internetnutzer streamen außerdem Musik über kostenlose Video-Plattformen wie Youtube, Vevo oder Vimeo. Jeder Dritte nutzt zumindest hin und wieder das Internetradio zum Musikhören, zitiert der Bitkom aus seiner Studie.

Bildquelle: Deezer

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.