App-Scanner erkennt Schadcode bei Android-Smartphones

Das mobile Google-Betriebssystem Android ist ohne IT-Security-Software extrem unsicher. Nutzer sollten sich vor gefährlichen Android-Apps schützen.

Google kämpft immer wieder gegen Schwachstellen in seinem weit verbreiteten Betriebssystem Android. Je mehr Smartphones und Tablets mit Android verkauft werden, desto häufiger konzentrieren Hacker ihre Manipulationen auf Googles mobiles Betriebssystem. Derzeit warnt Google vor zwei Sicherheitslücken, die das Signaturverfahren bei der Installation neuer Apps aushebeln. Signaturen sollen eigentlich sicherstellen, dass neue Apps oder Änderungen nur von den Entwicklern der Programme freigegeben werden können. Hacker haben den Sicherheitsmechanismus geknackt und können damit Schadcode in die Geräte der Nutzer einschleusen und Schaden anrichten.

Google hat in der neusten Android-Version 4.3 die Lücken zwar geschlossen. Bis alle App-Entwickler jedoch die Änderungen in ihre Programme einspielen, bleiben unveränderte Apps ein Sicherheitsrisiko. Der Nutzer sollte also selbst handeln und für die nötige Sicherheit sorgen. Dies ist mit der kostenlosen App SRT Appscanner im Google-Playstore möglich. Die von Informatikern der Uni Saarbrücken entwickelte App weist Nutzer darauf hin, ob ein Smartphone gegen Signaturmanipulationen geschützt ist. Außerdem überprüft das Programm auch bei jeder bereits installierten und zukünftigen App, ob sie Schadcode enthält, der diese Lücken ausnutzt.

Wegen der Beliebtheit von Smartphones und Tablets warnen Sicherheitsexperten davor, diese Geräte ohne IT-Security-Software zu betreiben. Da vor allem die weit verbreiteten Android-Geräte zunehmend ins Visier der Cyberkriminellen geraten, sollten Nutzer ihre mobilen Geräte sichern.

Umfangreiche Sicherheitssoftware für Smartphones und Tablets gibt es für wenig Geld: Beispielsweise die Ein-Jahreslizenz für 14,90 Euro von Hersteller Eset. Eset Mobile Security günstig kaufen.

Bildquelle: softwarebilliger.de / Eset

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.