Firefox kommt auf Tablets und Smartphones

Der beliebte Internetbrowser Firefox, herausgegeben von der gemeinnützigen Mozilla Foundation, bereichert schon bald die Landschaft der mobilen Betriebssysteme. Mozilla hat das Firefox OS fertiggestellt und auch schon den Herstellerpartner gefunden, nämlich den taiwanischen Auftragsfertiger Foxconn. Nun suchen die beiden Unternehmen nach einem Hersteller, der die Smartphones und Tablets mit Firefox OS unter seiner Marke verkauft. Die Mozilla Foundation hatte zuvor bereits einige namhafte Hersteller für die Idee eines Firefox-Handys gewinnen können, darunter sollen Firmen wie Sony, LG, Alcatel und die aufstrebenden chinesischen Hersteller Huawei und ZTE sein.

Das Gerät mit dem neuen Betriebssystem soll Gerüchten zufolge als Einsteiger-Smartphone in ausgewählten Ländern Südamerikas und in Europa verkauft werden. Foxconn stellt unter anderem für Apple das iPhone und das iPad her und gehört zu den weltweit größten Auftragsfertigern in der IT-Branche. Wegen schlechter Arbeitsbedingungen in seinen chinesischen Fabriken steht der Konzern aus Taiwan immer wieder unter Beschuss. Angeblich will Apple daher die langjährige Zusammenarbeit mit Foxconn kündigen.

Bildquelle: Mozilla

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.