Googles 5G-Smartphone mit Preisrutsch

Für Google beginnt das 5G-Mobilfunkzeitalter. Das neue Spitzenhandy Pixel 5 ist deutlich günstiger als Highend-Smartphones von Samsung oder Apple. Vor allem die viel kritisierte geringe Akkulaufzeit der Vorgängermodelle soll nun verbessert worden sein.

Ab Mitte Oktober beginnt der Verkauf der neuen Google-Smartphones Pixel 5 und Pixel 4a 5G und damit der Start Googles in das 5G-Mobilfunknetz. Pixel 5 ist nun das aktuellste Highend-Smartphone von Google. Es hat einen 6-Zoll-großen OLED-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung und 80 Hz Bildwiederholungsrate. Im Innern arbeitet zwar nicht der allerneuste Chip von Qualcomm, sondern ein Snapdragon 765G. Der verfügt aber über ein integriertes 5G-Modem und ist damit für die neuste 5G-Mobilfunkgeneration gerüstet.



Der kostengünstigere Chip hat zwei Vorteile: Der Preis des Pixel 5 ist mit 613 Euro attraktiv, wenn man das Google-Smartphone beispielsweise mit Samsung Galaxy S20 oder Apples Spitzenmodellen vergleicht. Außerdem schonen der Chip sowie ein Super-Energiesparmodus den Stromverbrauch des Pixel 5 und Pixel 4a 5G. Das Spitzengerät von Google soll so bis zu 48 Stunden ohne Aufladung durchhalten. Nutzer kritisierten bei den Vorgängermodellen die geringe Leistung der Akkus. Google hat darauf reagiert und nun seine neue Smartphone-Generation verbessert.

Das kleinere Modell Pixel 4a 5G wird von Fachmedien in der oberen Mittelklasse eingeordnet. Es soll 486 Euro kosten. Beide neuen Smartphones sind mit einem 128 GB internen Speicher ausgestattet. [Bild: google_pixel5] .

Vorbestellungen sind ab sofort möglich, am 15. Oktober folgt der Verkauf, teilte Google mit.

Bildquelle: Google

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.