Nokia lebt: Android-Tablet vorgestellt

Microsoft hat zwar das Ende von Nokia beschlossen, doch zur Überraschung haben die Finnen nun ein hochwertiges Tablet vorgestellt – mit dem Betriebssystem des Microsoft-Erzfeindes Google.

Es scheint fast so, also ob die stolzen Finnen es ihrer Konzernmutter Microsoft, die das Ende des Markennamens Nokia kürzlich bekannt gab, noch einmal richtig zeigen zu wollen. Der Presse stellte Nokia das Tablet N1 vor, das nicht etwa unter Windows läuft, sondern auf das neueste Betriebssystem von Microsoft-Erzfeind Google aufsetzt: Android 5.0 Lollipop. Technisch spielt das Nokia-Tablet in der Oberklasse: Das 7.9 Zoll-große Gerät hat eine Auflösung von 2.048 mal 1.536 Pixel, das Display ist dank des Einsatzes von Gorilla Glas besonders gut geschützt. Intels Vierkern-Prozessor Z3580 kommt mit 2,33 GHz zum Einsatz und unterstützt 64-Bit. Nokia spendiert dem N1 zwei GB Arbeitsspeicher sowie 32 GB internen Flash-Speicher. Die Kameras lösen mit acht, beziehungsweise fünf MB auf. Zu Akkulaufzeiten des fest verbauten 5.300 mAH-Stromspeichers machte Nokia keine Angaben.

In puncto Design kann es Nokia durchaus mit Apple aufnehmen. Das N1 ist aus Aluminium und wiegt mit rund 320 Gramm nur unwesentlich mehr als Apples iPad mini 3. Hergestellt wird das N1 vom chinesischen Auftragsfertiger Foxconn. Nokia will das neue Tablet zuerst in China für umgerechnet 250 US-Dollar ohne Steuern anbieten. Weitere Länder sollen zwar folgen. Doch es ist zu vermuten, dass Microsoft letztlich nur in ausgewählten Schwellenländern den dort sehr geschätzten Markennamen Nokia noch eine Weile am Leben erhalten wird.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Tablet sind, haben wir auf unserer Seite sicher eins dabei, dass Ihnen zusagen könnte!

Bildquelle: Nokia

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.