Samsung Pay startet in Deutschland

Mit Samsung Pay haben Verbraucher nun neben Google und Apple einen dritten Bezahltdienstleister zur Auswahl, wenn sie kontaktlos mit ihrem Smartphone bezahlen wollen. Sogar Ratenzahlung ist möglich.

Samsung Pay gibt es bereits in anderen Ländern, nun kommt der Bezahldienst des koreanischen IT-Herstellers ab 28. Oktober auch nach Deutschland. Die Zahlungsabwicklung für Samsung Pay übernimmt die Solarisbank. Sie verspricht ein neuartiges und einfaches Identifizierungsverfahren des Nutzers ohne Videoidentifikation oder Filialbesuch. Nachdem sich ein Samsung Pay-Nutzer ausgewiesen hat, funktioniert der Bezahlvorgang ähnlich wie bei Google und Apple.

Besonderheit bei Samsung Pay: Käufe ab 100 Euro können Kunden in Raten zwischen drei und 24 Monaten finanzieren. Auch diese Abwicklung übernimmt die Solarisbank.

Kontaktlose Bezahlung mit Smartphone oder Smartwatch erfreut sich zunehmender Beliebtheit in Deutschland. Jeder Dritte hat in den letzten Monaten mindestens einmal auf diese Weise bezahlt, 16 Prozent nutzen Smartphone oder Smartwatch regelmäßig mehrmals pro Woche zum Bezahlen, so eine neue Studie des ITK-Branchenverbands Bitkom.

Bildquelle: Samsung

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.