Schutzhülle für Smartphones blockiert Ortung

Eine besondere Hülle mit leichter Metallstruktur schirmt ein Smartphone so gut ab, dass es nicht mehr lokalisiert werden kann. Weit besser und zudem kostenlos: Einfach mal abschalten.

Der Nutzen mancher Innovation erschließt sich nicht jedem sofort, doch offenbar finden sich genügend Kunden auch für ein Produkt, das eigentlich überflüssig ist. Das Offpocket ist eine Schutzhülle für Smartphones und hält nicht nur Wasser oder Staub vom Handy fern. Durch eine in die Hülle gewebte Metallstruktur ist das Smartphone gegen jegliche Funkstrahlung geschützt, so dass es nicht mehr lokalisiert werden kann, verspricht der Hersteller und rechtfertigt so den happigen Preis von rund 155 Euro für den Superschutz.

Der Hacken an Offpocket: Wie der Name des Produkts bereits andeutet, sind nämlich sämtliche Verbindungen lahm gelegt und nicht nur die Lokalisierung. Bluetooth, GPS, WLAN und Datenübertragungen bis hin zu HSDPA sowie LTE werden geblockt. Wie im Flugmodus kann das so geschützte Smartphone also weder Anrufe empfangen oder Textnachrichten verschicken. Einfach abschalten und den Akku herausnehmen (angeblich lässt sich auch ein ausgeschaltetes Handy orten, wenn die Akku-Zelle nicht entnommen ist) erfüllt den gleichen Schutz, und das völlig kostenlos.

iPhone von Apple oder Smartphones anderer Hersteller vor Staub, Stoß oder Wasser zu schützen, ist weit billiger als der Einsatz eines Offpocket. Softwarebilliger.de führt günstige Schutzhüllen für Smartphones

Bildquelle: Offpocket

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.