Tablet-Test: Es muss nicht immer iPad sein

Wenn Geld keine Rolle spielt, sondern die teuerste Technik gerade billig genug ist, dann gibt es zu Apples neuem iPad Pro keine Alternative. "Mit Top-Display, viel Speicher und hohem Tempo hängt das neue iPad Pro im kleineren 9,7-Zoll-Format die Konkurrenz locker ab", so das Fazit von Computerbild. Die Zeitschrift hat in der Ausgabe 9/2016 (erschienen am 16.April 2016) acht Tablets getestet. Der Spitzenreiter von Apple überzeugte dabei in fast allen Kategorien: Das iPad Pro sei sehr schnell, die Akkuleistung mit knapp zehn Stunden für Power-User und fast 29 Stunden bei geringer Nutzung sei ordentlich. Spitze laut Computerbild auch die Kamera-Leistung, die es von den aktuellen iPhone-Modellen 6S und SE hat und eine entsprechend hohe Bildqualität liefert. Videos nimmt das neue iPad Pro auch in 4K mit 3840 x 2160 Pixeln auf.

Der scheinbar einzige Nachteil für "normal sterbliche Käufer" ist, wen wundert‘s, der Preis: Das neue iPad Pro kostest im Schnitt 1.200 Euro. Nicht jedes Budget gibt einen so hohen Preis her, und selbst wenn man es sich leisten könnte: Nicht jeder ist bereit, Apple mit seinen unmenschlichen Arbeitsbedingungen, die bei chinesischen Auftragsfertigern immer wieder in der Kritik steht, noch reicher zu machen. Muss man auch nicht. Denn Preis-Leistungs-Sieger wurde nicht Apple, sondern Hersteller Huawei.

So schick wie das iPad - aber viel günstiger - ist das Media Pad M2 des chinesischen Herstellers. Das Android-Tablet kostet im Schnitt rund 390 Euro, also ein Drittel des Apple-Tablets. Beim Antrieb setzt Huawei auf einen Acht-Kern-Prozessor mit vier schnellen und sparsamen Kernen. Auch der Akku hält laut den Testern von Computerbild lange: Bei intensiver Nutzung schafft er fast elfeinhalb Stunden. Der Bildschirm ist scharf und kontrastreich, spiegelt aber wie bei den meisten Tablets sehr stark. Das Media-Pad M2 hat gleich vier Lautsprecher, die mit Harman Kardon entwickelt wurden und für einen besseren Klang beim Telefonieren via Skype sorgen sollen.

Preiswerte Tablets schon ab 50 Euro bei softwarebilliger.de

Bildquelle: softwarebilliger.de

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.