Tablets so gefragt wie nie

Nicht nur Apple mit seinem iPad, sondern gerade auch günstige Android-Tablets haben diesen Computern zum Durchbruch verholfen. 24 Millionen Bundesbürger nutzen bereits einen Tablet-PC.

Stetig fallende Preise haben zu einer raschen Verbreitung des Tablet-Computers gesorgt. 24 Millionen Bundesbürger nutzen bereits die flachen Rechner. Ausgerechnet Apple bekommt die Sättigung des Marktes zu spüren.

Der Siegeszug des Tablet-Computers hat nicht einmal fünf Jahre gedauert. Im Mai 2010 hatte Apple sein erstes iPad vorgestellt, mittlerweile besitzen laut dem ITK-Branchenverband Bitkom 24 Millionen Deutsche ab 14 Jahren ein Tablet, also rund jeder dritte Bundesbürger. Nur eine Minderheit besitzt ein iPad von Apple, da diese Geräte zu den teuren Tablets zählen. Dass sich dennoch jeder einen flachen Rechner leisten kann, dafür haben Hersteller gesorgt, die Android-Geräte in verschiedenen Bildschirmgrößen und Preisklassen anbieten.

Das Angebot an Tablet Computern ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen, insbesondere im unteren Preissegment. Günstige Geräte mit Bildschirmdiagonalen von sieben bis acht Zoll sind bereits für rund 150 Euro erhältlich. Am beliebtesten sind Tablet Computer laut Bitkom bei den 14- bis 29-Jährigen. Fast jeder zweite von ihnen nutzt ein solches Gerät. Bei den 30- bis 49-Jährigen sind es 42 Prozent. Auch in höheren Altersklassen werden die mobilen Rechner mit Touch-Steuerung genutzt. Jeder dritte (34 Prozent) zwischen 50 bis 64 Jahren verwendet einen Tablet Computer.

Die Nachfrage nach Tablets ist zwar weiter hoch, doch der Markt gilt mittlerweile als gesättigt. Das rasante Wachstum der Anfangsjahre flacht ab. Apple verzeichnete im vergangenen Quartal sogar einen Rückgang bei den iPad-Verkäufen.

Günstige Tablets, u.a. iPad von Apple, gibt es bei softwarebilliger.de

Bildquelle: Sony

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.