Musikdownloads beliebt wie nie

Musik-Streaming-Dienste erreichen bereits sechs Millionen Bundesbürger. Mehr als 20 Anbieter kämpfen allein in Deutschland um Kunden.

Das Internet revolutioniert auch die Unterhaltungsindustrie, denn Filme und Musik werden immer häufiger über das Internet abgerufen. Vor allem die Musik-Streaming-Anbieter profitieren derzeit vom rasanten Wachstum des digitalen Zugriffs auf ihre Musikstücke. Allein in Deutschland hören nach Angaben des Branchenverbands Bitkom mehr als sechs Millionen Bundesbürger per Online-Streaming Musik. Vor allem die jüngere Generation der 18- bis 29-Jährigen greift über das Internet auf Musik zu, jeder Vierte in dieser Altersgruppe nutzt dafür Streaming-Plattformen wie Spotify, Xbox Music oder Aupeo.

Insgesamt gibt es hierzulande 20 Anbieter, die legal Musikstücke streamen. Auf der Videoplattform Youtube befinden sich zwar auch viele hunderttausend Audiofiles. Doch wegen ungeklärter Rechte in diversen Ländern sind viele Musikstücke hier gesperrt und können somit nicht aufgerufen werden. Die von der Musikindustrie erstellte Webseite pro-music.org listet nach Ländern alle Streaming-Dienste auf, die legal Musikstücke vertreiben.

Die digitale Musiksammlung zu sichern, auf DVD für das Auto zu brennen oder sie in verschiedene Formate umzuwandeln geht mit spezieller Software zuverlässig und leicht. Softwarebilliger führt diverse Programme für Brennen und Rippen

Bildquelle: Media Markt

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.